Warum in Deutschland oft die Falschen führen!

Fachwissen ist bis heute ein wesentliches Kriterium für die Besetzung von Führungspositionen. Im ersten Moment scheint das sehr vernünftig, denn Fachwissen ist in einer Führungsposition nicht wegzudenken. Allerdings sitzen auf vielen Chefsesseln der Führungsetage Menschen, die eine hohe fachliche Kompetenz besitzen, aber keine Ahnung haben, wie man Menschen führt oder  Teamdynamiken steuert.

Joachim Sauer, Präsident des Bundesverbands der Personalmanager BPM, glaubt: „In Deutschland führen die Falschen!“ In seinem gleichnamigen Buch nimmt er die mangelnde Professionalität und Führungskompetenz in deutschen Unternehmen auf´s Korn.  „Wir bringen Leute nach vorne, die fachlich top sind. Wenn es um Menschen geht, hilft Fachwissen aber nicht weiter.“ sagt Sauer. „Wenn die Führung von Menschen in den Händen von Ingenieuren und Zahlenkennern liegt, von Leuten, die Software-Architekturen, Marktanalysen und Verhandlungstaktiken beherrschen, aber nicht den Umgang mit sensiblen Wissensarbeitern, mit Teamdynamiken oder herausfordernden Veränderungsprozessen, dann setzen Unternehmen auf die falschen Kriterien in der Besetzung von Führungspositionen.“

Diese klaren, unmissverständlichen Worte bringen es auf den Punkt: Führung als eigenständige Kompetenz ist in vielen Unternehmen ein blinder Fleck. Führung beschränkt sich oft nur auf das Verwalten, Optimieren und Koordinieren von Prozessen und Arbeitsabläufen. Die sogenannten „Soft Skills“ wie gegenseitiger Respekt, Einfühlungsvermögen, Kreativität, Motivation oder gar Leidenschaft gelten in vielen Firmen noch immer als unsachlicher „Psychokram“.

In Zeiten von akutem Fachkräftemangel ist diese Haltung eine unverständliche Reaktion. Durch die fehlende Führungskompetenz bleiben wertvolle Potenziale der Mitarbeiter ungenutzt und wichtige Möglichkeiten, Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, werden nicht geschaffen. Die wirtschaftlichen Folgen sind immens.

 Statusdenken wirkt als Erfolgsbremse

Die Führungsetagen sind voll von erfahrenen Führungskräften „des alten Schlags“. Viele Unternehmen   geraten deshalb in eine Zwickmühle, denn sie schätzen deren Kompetenzen und wollen sie nicht verlieren. Zugleich stehen diese jedoch dem Wandel im Weg: Sie blockieren Prozesse, absorbieren Energie, brüskieren Kollegen, verärgern Mitarbeiter – und streuen auf diese Art permanent Sand ins Getriebe der betrieblichen Abläufe. Das kann sich heute kein Unternehmen mehr leisten.

Die Unternehmen, die die Chancen des Wandels nutzen wollen, müssen sich den veränderten Bedingungen unserer Zeit anpassen, ob sie wollen oder nicht. Der Führungsanspruch der Mitarbeiter hat sich grundlegend geändert. Mit dem alten Mindset in Bezug auf Führung, ist die steigende Komplexität und gewaltigen Chancen eines dynamischen Marktes nicht mehr zu bewältigen.

Mehr visionäre Führung und Leadership und weniger Management!

Der Führungsauftrag der Zukunft besteht zum großen Teil darin, die Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen sich das lebendige Potenzial von Menschen, Teams und ganzen Unternehmen entfalten kann. Menschen in Führungspositionen brauchen neben dem strategischen Denken auch die Fähigkeit, stabile soziale Beziehungen aufzubauen und inspirierende Visionen für die Zukunft zu entwickeln und diese klar und begeisternd zu kommunizieren.

Diese Anforderungen sind mit Fachkompetenz nicht zu meistern. Wirkliche gute Führung beginnt mit einer guten Selbstführung. Herausragende Führung wird erst dann möglich, wenn eine klare, exzellente Selbstführung und die Fähigkeit zu aktiver Beziehungsgestaltung zusammen kommen.

Dafür steht das Champion-Training für Teams und Unternehmen

In diesem Training nutze ich das von mir entwickelte Camelot-Prinzip: Eine einzigartige Kombination aus Schwertkampf-Techniken, archetypischen Grundstrukturen unserer Persönlichkeit und modernen Führungstools, die ein neues Verständnis von Führung erzeugen. Mit der eindeutigen Symbolkraft des Schwertes wird sichtbar, auf welchen erfolgskritischen Feldern Führungskräfte heute bestehen müssen. Sie erhalten wirkungsvolle Instrumente zum Selbstmanagement, die Ihre persönliche Exzellenz steigern und Ihre Führungskompetenz auf natürliche Weise erweitern.

Mit diesem Training schaffen sie den Wandel im Kopf ihrer Führungskräfte und in den Strukturen.
Schauen sie sich gern das Video zum Thema an: Führung im Wandel – Was Führung heute leisten muss,

Mehr Infos zum Thema

Oder vereinbaren Sie einen Termin für

  • ein kostenloses Strategie-Gespräch

  • einen inspirierenden Impuls-Vortrag

Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen: Mit Absenden des Formulars erlauben Sie uns, Ihre Daten zu speichern und Sie ggf. darüber zu kontaktieren. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Siehe Datenschutzerklärung.